vB-PensionCare

7 Schritte zu einer effizienten bAV

 

Spätestens 14 Tage nach Einreichung der Daten erhalten Sie eine Kurzauswertung zu jedem Punkt.

Kontaktdaten

0 %

Vor- und Nachname *

Unternehmen *

Ansprechpartner *

Adresse

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer *

1. Allgemeine Fragen

12 %

Welche Durchführungswege der bAV nutzen Sie? *

Welche Durchführungswege nutzen Sie noch?

Wenn Sie Pensionszusagen erteilt haben, ist das
Versorgungsmodell bereits geschlossen?

Sind Sie an einen Tarifvertrag gebunden oder angelehnt? *

Wenn „Ja“, an welchen?

Wie viele Arbeitnehmer beschäftigen Sie? *

Wie hoch ist das Durchschnittsalter Ihrer Arbeitnehmer? *

2. Fragen zur Haftung

25 %

Besteht in Ihrem Unternehmen eine Versorgungsordnung? *

Besteht in Ihrem Unternehmen eine Betriebsvereinbarung zur betrieblichen Versorgung? *

Wann wurden die Unterlagen zum Thema betriebliche Versorgung zuletzt angepasst? *

Wurden Vereinbarungen und Unterlagen – auch in der Entgeltumwandlung – durch einen professionellen Rechtsberater erstellt? *

Durch wen werden Sie beraten? *

Wer prüft bei Ihnen im Unternehmen anzunehmende oder abzugebende bAV Verträge? *

3. Fragen zur Digitalisierung

37 %

Ist Ihre Lohnbuchhaltung digital? *

Erfolgt diese im Unternehmen? *

Sind alle Unterlagen zu betrieblichen Versorgungsmodellen digital verfügbar? *

Nutzen Sie eine digitale Software zur Verwaltung der betrieblichen Versorgung? *

Bestehen digitale Schnittstellen zu den Versicherern, wenn Sie z. B. Änderungen vornehmen müssen? *

Verfügen Sie über ein Mitarbeiter Portal zu Beratung oder Informationseinsicht des einzelnen Arbeitnehmers? *

4. Fragen zu Benefits

50 %

Wird die betriebliche Versorgung durch Ihr Unternehmen gefördert? *

Wenn „Ja“, auch über die gesetzlichen Vorgaben des Betriebsrentenstärkungsgesetz (kurz: BRSG) oder einen etwaigen Tarifvertrag hinaus und in welcher Höhe?

Stellen Sie den Arbeitnehmern kostenlos und zu verbesserten Bedingungen den Zugang zu Arbeitskraftabsicherung bereit? *

Bieten Sie Leistungen im Bereich betriebliches Gesundheitsmanagement an? *

Benutzen Sie eine App, um Ihren Arbeitnehmern den Zugriff auf Benefits Ihres Unternehmens zu vereinfachen? *


Zusatzfragen für Bewerber

Werden Bewerber in Bewerbergesprächen aktiv auf Leistungen hingewiesen?

Werben Sie in Stellenanzeigen mit attraktiven Benefits?

Sind Ihre wichtigsten Benefits auf Ihrer Website leicht ersichtlich?

5. Aktualität des Versorgungmodells

62 %

Wurde Ihrer Versorgungsregelung in der bAV bereits um eine Regelung für das BRSG erweitert? *

Ist sichergestellt, dass durch das BRSG kein Anspruch auf doppelte Förderung ausgelöst wird? *

Ist Ihre Versorgungsregelung ausschließlich beitragsorientiert? *

Haben Sie bereits eine Regelung für die versicherungsvertragliche Lösung? *

Bieten Sie aktuell noch eine Pensionskasse in der Entgeltumwandlung an? *

Wenn „Ja“, welche?

6. Fragen zum Informations- und Beratungslevel

75 %

Wer berät Arbeitnehmer zu den Möglichkeiten der betrieblichen Versorgung? *

Wie werden Arbeitnehmer über das Angebot des Unternehmens im Bereich betriebliche Versorgung informiert? *

Wie erfolgt eine Beratung im Rahmen einer
Versorgungsregelung? *

Kann der Arbeitnehmer jederzeit selbst Informationen erlangen und wenn „Ja“, auf welchem Wege?

Wie viel Prozent Ihrer Arbeitnehmer nutzen die Möglichkeiten der Entgeltumwandlung? *

Erfolgt die Beratung innerhalb der Arbeitszeit? *

7. Fragen zum Informationsstand der zuständigen Arbeitnehmer

87 %

Wie wird Ihre zuständige Abteilung über Neuerungen in der betrieblichen Versorgung informiert? *

Wie dokumentieren Sie erfolgte Informationen und Beratungen? *

Wer kommuniziert mit den Produktpartnern,
z. B. Versicherungen? *

Wird die zuständige Abteilung regelmäßig im Thema betriebliche Versorgung geschult? *

Optional: durch wen?

Wer liefert Hilfestellung, wenn die zuständige Abteilung eine fachliche oder organisatorische Frage hat? *

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Übersicht

100 %
Kontaktdaten
1. Allgemeine Fragen
2. Fragen zur Haftung
3. Fragen zur Digitalisierung
4. Fragen zu Benefits
5. Aktualität des Versorgungmodells
6. Fragen zum Informations- und Beratungslevel
7. Fragen zum Informationsstand der zuständigen Arbeitnehmer

 Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

 * Pflichtfelder

Anschrift

von Buddenbrock Unternehmensgruppe
Schloss Schellenberg
Renteilichtung 1
45134 Essen

Telefon

T. 0201 10 22 77 0